Archiv

NEIN zur vorzeitigen Anhebung des Pensionsantrittsalters für Frauen!

Bereits im Nov./Dez 2011 verfasste der Grazer Frauenrat eine diesbezügliche Stellungnahme.

 

Gefährliche Schwangerschaftsabbrüche (Wien)

Anlässlich des kürzlich bekannt gewordenen Falles einer Wiener Ärztin, die durch die unsachgemäße Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen die Gesundheit ihrer Patientinnen gefährdete, hat der Österreichische Frauenring eine Aussendung verfasst.

http://www.frauenring.at/

www.facebook.com/Frauenring

Blattforum 25

Die neue Ausgabe jetzt online.

Sexismus - d e r rote Faden!

Statements zur aktuellen Sexismus-Debatte

Österreichischer Frauenring zur Alltagssexismus-Debatte

 Frauenring fordert Sanktionen gegen Grapscher. Volle Zustimmung des Grazer Frauenrats.

Grapschen ein Kavaliersdelikt?

Von ersten Reaktionen (21.11.) über Flashmob (26.11.) bis zum Offenen Brief an die Justizministerin (29.11.) 

Wahlkampbeobachtung

des Mensnschenrechtsbeirats der Stadt Graz

Initiative Damenwahl 2012

Ergebnisse des Monitoring: Welche Partei kann mit Frauenpolitik punkten?

 

BlattforUm 25

Neuheit in der steirischen Medienlandschaft

Österreichische Gemeinde-Zeitung (ÖGZ), 9/2012

 Beitrag der Unabhängigen Frauenbeauftragten, Seite 14 – 16

an.schläge, Juni 2012

Interview „Keine Tat ohne Frauenrat“

„Beiräte mit einbeziehen“ und „EU-Gleichstellungscharta“

Stellungnahme zum GR-Beschluss über die „Einbeziehung von Beiräten und speziellen Beauftragten in politische Planungen und Entscheidungen“ und Stellungnahmen des Menschenrechtsbeirats.

Verbotene Bordellwerbung

Frauenbeauftragte erstattet Anzeige, 

Pionierinnengalerie im Grazer Rathaus

Im Grazer Rathaus zeigen Portraits berühmte Persönlichkeiten der Stadt - ausschließlich Männer. Die Pionierinnengalerie im Grazer Rathaus wird das ändert.  

Internationaler Frauentag

 Pressinformation des 8. März Komitee zum Internationalen Frauentag 2012

100 Jahre Frauentag

Dokumentation der Frauendemonstrationen 2011.

Beitrag der Unabhängigen Frauenbeauftragten, Seite  83

Watchgroup gegen sexistische Werbung in Wien & Salzburg gestartet!

Nach dem Vorbild der Grazer Watchgroup gegen Sexistische Werbung startete am 3. Februar 2012 in  Salzburg und am 15. Frebruar in Wien jeweils eine Watchgroup gegen sexistische Werbung. Gemeinsam wurde der Kriterienkatalog über - bzw. erarbeitet.

Langfristiges Ziel aller Watchgroup-Aktivistinnen ist es, ein Verbot sexistischer Werbung per Gesetz zu erwirken.

Nein zur vorzeitigen Anhebung des Pensionsantrittsalters für Frauen!

Stellungnahme des Grazer Frauenrats zur geplanten Anhebung des Pensionsantrittsalters für Frauen

Männertagung 2011

Artikel zur österreichischem Männertagung 2011 erschienen in AEP- Information 4/2011

Kolumnensammlung

18 Kolumnen aus den Jahren 2009 und 2010 zum Nachlesen.

Graz als Vorreiterin

Nach Grazer Vorbild installieren nun auch Wien und Salzburg eine Watchgroup gegen Sexistische Werbung. Die Unabhängige Frauenbeauftragte der Stadt Graz unterstützt beim Aufbau.

Gewalt durch Sprache

Collage auf Radio Helsinki

Das Weltbild des Herrn Amendt

Ein Widerspruch zu Feminismuskritiker Gerhard Amendt.

35 Jahre Fristenlösung - Und jetzt?

Letzter öffentlicher Auftritt von Drin Johanna Dohnal, BMin a. D. 

"Watchgroup" gegen sexistische Werbung eingerichtet

Presseinformation mit Frauenstadträtin Elke Edlinger, 25. März 2009

Subscribe to <none>